Asthma bronchiale

Aus Pathowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Definition und Klinik[Bearbeiten]

Asthma bronchiale bezeichnet eine zunächst reversible, anfallsweise auftretende expiratorische Dyspnoe bei Bronchialobstruktion mit akuter Lungenüberblähung. Man unterscheidet ein exogen allergisches Asthma (IgE-vermittelt durch inhalierte Allergene wie z.B. Hausstaub, Tierhaare, etc.) und ein endogenes, nicht allergisches Asthma (nicht IgE-vermittelt, z.B. durch Infekte, Medikamente, Reflux, etc.).

Makroskopie[Bearbeiten]

  • Lungenüberblähung
  • Schleimpfröpfe in den Bronchien

Histologie[Bearbeiten]

  • generalisierte Überblähung
  • Bronchospasmus (Auffaltung der Bronchialschleimhaut, Lichtungseinengung)
  • Dyskrinie (eingedicktes Sekret in den Bronchiallichtungen, sog. Curshmann-Spiralen)
  • Schleimhautödem
  • eosinophile Granulozyten
  • Charcot-Leyden-Kristalle

Virtuelle Präparate[Bearbeiten]

541.jpg
Asthma bronchiale